DER NEBEL HEBT SICH

Noch ist alles in einen grauen Schleier gehüllt, die Welt darunter scheint verschwunden. Ein Schritt vorwärts und man versinkt wohl im Nichts. Wird das Dasein jemals wiederkehren? Oder wird das Nichts zur ständigen Kulisse unseres Lebens? Was war da einmal? Ein See? Ein Berg? Gar der Horizont? Die Erinnerung zeichnet Bilder von Gesehenem, das nun der Sichtbarkeit entzogen ist. Man wagt den Schritt und hat, unvermutet, noch immer festen Boden unter sich. Plötzlich, als hätte dieser Schritt das Heben des Schleiers angestoßen, lassen sich Fragmente ahnen. Ein Blau, das sich zum Himmel entwickelt, ein Braun von feuchter Erde. Mehr und mehr Farben, erst weich gezeichnet, dann kräftiger. Staunen macht sich breit. Sie ist noch immer da, diese Welt. Ein weiterer Schritt nur und der ganze Weg liegt wieder vor uns.

60x85